Drittes Branchenforum „Prävention und Aufklärung“ am 3. November in Berlin

Drittes Branchenforum „Prävention und Aufklärung“ am 3. November in Berlin

Veranstalter GVU, VAP und SAFE bringen Wirtschaft, Justiz und Politik zusammen


Berlin, Wien, Zürich, 17. August 2009. In seinem dritten Jahr setzt das Branchenforum „Prävention und Aufklärung" mit überarbeitetem Konzept undbreiterer Aufstellung neue Akzente. Diesmal im Verbund von den drei DACHAnti-Piraterie-Organisationen Gesellschaft zu Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. (GVU), dem österreichischen Verein für Anti-Piraterie (VAP) und der Schweizerischen Vereinigung für Anti-Piraterie (SAFE) getragen, thematisiert die ganztägige, deutschsprachige Veranstaltung Voraussetzungen sowie Ansätze zum zeitgemäßen Schutz des geistigen Eigentums für einen erweiterten Teilnehmerkreis. Am 3. November bietet DACH im Hotel Berlin, Berlin Entscheidern und Fachleuten aus Film- und Unterhaltungs-Software-Branchen, Justiz und Politik eine Austausch- und Informations-Plattform zugleich. Perspektiven werden in Podiumsdiskussionen aufgezeigt, aktuelle rechtliche Problemstellungen im Workshop erörtert.

Aussteller demonstrieren technische Sicherheitslösungen gegen die illegale Verwertung von Filmen und Games. Der Beginn des Branchenforums ist für 10 Uhr geplant. Gegen 16:30 Uhr wird die Abschlussdiskussion  voraussichtlich beendet sein.